Input:

Lekcija 1 - Rješenja

1.1.2021, , Izvor: Verlag Dashöfer

Lekcija 1 - Rješenja

ÜBUNG 1:

GUT ZU WISSEN: TELEFONIEREN, ABER RICHTIG!

Nimmt man einen Telefonanruf an, stellt man sich im Geschäftsverkehr nicht mit „Hallo”, sondern folgendermaßen vor:

Dashofer, Klotilnik, guten Tag. oder

Guten Tag, Dashofer, (Eva Klotilnik ist mein Name), was kann ich für Sie tun?

Statt „Was möchten Sie” benutzt man beim Telefonieren folgende Redewendungen:

Wie kann ich Ihnen helfen oder

Wie kann ich Ihnen behilflich sein oder

Was kann ich für Sie tun?

Hat man den Namen des Anrufers nicht gehört oder vergessen, fragt man danach nicht einfach mit „Wie heißen Sie?”, sondern mit:

Verzeihung, wie war noch mal Ihr Name, bitte? oder

Könnten Sie Ihren Namen bitte nochmals wiederholen?

Lieber eine Höflichkeitsformel zu viel als eine zu wenig,” könnte unser Motto lauten. Deswegen: Verzichten Sie nie auf die kleinen, aber feinen Höflichkeiten, wie „bitte”, „danke”, „leider”, „Verzeihung” etc. Es tut mir leid, aber momentan ist niemand im Büro klingt doch schöner als „Niemand ist da”, oder?

Bei „Zurückrufen Sie über eine Stunde” machte Frau Klotilnik drei gravierende Fehler. Welche sind das?

Zurückrufen ist ein trennbares Verb (siehe: Nicht vergessen!).

Zurückrufen kann nur der Angerufene (siehe: Nicht vergessen!).

Richtig Deutsch heißt es: „in einer Stunde”.

NICHT VERGESSEN!

Zurückrufen und anrufen sind trennbare Verben, das heißt:

  • Präsens: Ich rufe Sie morgen um 7 Uhr an.

  • Präteritum: Herr Schmidt rief Sie schon gestern zurück, aber Sie waren nicht erreichbar.

  • Perfekt: Warum hast du mich nicht angerufen?

Außerdem: Zurückrufen kann nur der Angerufene; derjenige, der schon einmal angerufen hat, kann nur wieder anrufen.

ÜBUNG 2:

Kennen Sie noch weitere trennbare Verben?

 Pošaljite nam povratnu informaciju
Što mislite o našem portalu?
Vaša poruka je uspješno poslana.
Input: